Zwar mussten die Schülper Damen am zweiten Spieltag in Ahlhorn zwei weitere Niederlagen einstecken, doch war wieder eine enorme Leistungssteigerung der gesamten Mannschaft zu erkennen. Die größte Überraschung machte jedoch wieder einmal die Kleinste. Nora Auffarth, welche vor gerade einmal zwei Wochen beim Vorbereitungsturnier in Hannover einen Bänderriss erlitt, bekam bereits am Freitag das „OK“ von ihrem Orthopäden und konnte das Team in beiden Spielen im Angriff hervorragend unterstützen.

Ahlhorn- Schülp (11:1) (11:8) (11:6)
Trainer Rouven Schönwand setzte im ersten Spiel auf Schongang und ließ Hauptangreiferin Sandra Tritt vorerst draußen. Das Ziel sich nicht abschlachten zu lassen, ging im ersten Satz gründlich daneben. Lediglich Anne Tiedkte machte aus der Angabe heraus einen einzigen Punkt. Die Mannschaft fand weiterhin nicht ins Spiel und Ahlhorn zeigt seine Favoritenrolle deutlich. Im zweiten Satz hielten lediglich die Eigenfehler des amtierenden Deutschen Meister die Schülperinnen im Spiel. Ein ähnliches Bild zeige sich im dritten Satz, trotz Einwechselung von Sandra Tritt und Yasmin Yasin. Anne Tiedtke rückte in die Abwehr und zeigte starke Abwehraktionen auf der für sie ungewohnten Position. Überaus verdient gewann Ahlhorn mit 3:0 Sätzen.

Hammer SC08- Schülp (11:7) (12:10) (12:10)
Im zweiten Spiel stand der Hammer SC den Norddeutschen gegenüber. Beide Teams begannen nervös, jedoch sehr kampfbetont. Die Schülper Abwehr mit Nadine Kowalczyk sowie Jennifer Wöhlk zeigten bei schwierigen Bodenverhältnissen super Abwehraktionen, agierten anfangs jedoch noch zu wild und stellten Yasmin Yasin im Zuspiel immer wieder vor schweren Aufgaben. Der erste Satz ging zu Recht mit 11 zu 7 an den Hammer SC. In den nächsten beiden Sätzen gingen immer wieder Schülperinnen in Führung, konnte sich jedoch nie absetzen und machte in den entscheidenden Situationen die Fehler. Der Hammer SC gewann somit die beiden folgenden Sätze knapp mit 10:12.

Es spielten: Nadine Kowalczyk, Sandra Tritt, Nora Auffarth, Jennifer Wöhlk, Kerstin Rohwer, Anne Tiedtke, Yasmin Yasin

Fazit: Lässt man das Spiel gegen Ahlhorn außer Acht, zeigten die Schülperinnen wieder einen deutlichen Aufwärtstrend! Die Abwehr stand fest, das Zuspiel von Yasmin Yasin wieder einmal tadellos! Und auch der Angriff mit Nora Auffarth, die mit ihren variablen Schlägen oft direkt punktete sowie Sandra Tritt, welche im Rückschlag immer besser in Form kommt, lässt einen starken Auftritt in der nächsten Woche hoffen. Ein wesentlicher Grund wird ebenso sein, dass die Stimmung im Team und auf dem Feld einfach gut ist und sich dies auch nach außen hin deutlich bemerkbar macht!
Am nächsten Spieltag sollte es jedoch erstmals ernst werden und die ersten Punkte dürften kommen. Mit dem MTSV Selsingen steht ein gleichwertiger Gegner auf dem Feld und auch gegen den SV Moslesfehn, die ihre Mannschaft fast komplett neu aufgestellt haben, sollten die Schülperinnen nicht chancenlos sein.

Bericht: Nora & Nadine

Bilder hier: http://www.flickr.com/photos/57482298@N03/sets/72157629710854070/

2. Spieltag:

13.05.2012, 11 h, Vereinsgelände Vfk Berlin, Maikäferpfad 36, 14055 Berlin:

10. VfK 1901 Berlin  – SV Moslesfehn 3 : 0 ( 11 : 9 11 : 6 11 : 3 )
11. SV Moslesfehn  – SV Düdenbüttel (N) 3 : 0 ( 11 : 9 11 : 8 11 : 5 )
12. VfK 1901 Berlin  – SV Düdenbüttel (N) 3 : 0 ( 11 : 5 11 : 6 11 : 5 )

 

13.05.2012, 11 h, Sporplatz Stadion, Katharinenstraße, 26197 Ahlhorn:

13. Ahlhorner SV (DM)  – TSV Schülp 3 : 0 ( 11 : 1 11 : 8 11 : 6 )
14. TSV Schülp  – Hammer SC 08 0 : 3 ( 7 : 11 10 : 12 10 : 12 )
15. Ahlhorner SV (DM)  – Hammer SC 08 3 : 2 ( 11 : 8 11 : 8 10 : 12 8 : 11 11 : 6 )

 

13.05.2012, 11 h, Sporzentrum Osterwald, 29640 Schneverdingen:

16. TV Jahn Schneverdingen  – TV Voerde 3 : 0 ( 11 : 9 11 : 3 12 : 10 )
17. TV Voerde  – MTSV Selsingen (N) 3 : 2 ( 9 : 11 13 : 11 11 : 8 11 : 13 12 : 10 )
18. TV Jahn Schneverdingen  – MTSV Selsingen (N) 3 : 0 ( 11 : 7 11 : 8 11 : 7 )

Tabelle

Platz Mannschaft Spiele Sätze Punkte
1. TV Jahn Schneverdingen 4 12:0 8:0
2. Ahlhorner SV (DM) 4 12:2 8:0
3. VfK 1901 Berlin 4 9:4 6:2
4. SV Moslesfehn 4 9:5 6:2
5. Hammer SC 08 4 8:8 4:4
6. TV Voerde 4 7:11 2:6
7. MTSV Selsingen (N) 4 5:10 2:6
8. TSV Schülp 4 1:12 0:8
9. SV Düdenbüttel (N) 4 1:12 0:8

letzte Änderung : Sun.13.05.2012 14:05.
Ballverhältnisse anzeigen

Aufwärtstrend bei den Bundesliga-Damen geht weiter