Al-vH6_lF_EOP2n-i3ZMTP1IUU5SGNoML6w_mu-ti7pR„Mehr war am Ende nicht drin“, so lautete das Urteil nach dem letzten Hinrundenspieltag im niedersächsischen Selsingen. Grund zur Freude hatten die Schülperinnen nach dem ersten Sieg gegen den Ahlhorner SV, da man gegen diese Mannschaft in der gesamten Bundesligalaufzeit noch nie gewonnen hatte. Eine 3:0 Niederlage musste das Team dann allerdings gegen eine souverän spielende Mannschaft vom MTV Selsingen einstecken.

Schülp ./. Ahlhorn 3:1

Der TSV Schülp reiste mit dem kompletten Kader an, jedoch waren Nora Auffarth sowie Lieske Jarck noch von ihren Verletzungen aus der letzten Woche äußerst angeschlagen. Kim Reimers, welche aufgrund Prüfungsvorbereitungen derzeit gar nicht trainieren kann, musste daher ebenso vorerst auf der Bank Platz nehmen.

Mit einem 4:0-Start, einem dann folgendem 6:1, konnten die Schülperinnen sich gleich absetzen. Ahlhorn begann holprig, kam jedoch immer besser in den Satz und profitierte hauptsächlich von Schülps Flusigkeiten. Doch der TSV fing sich wieder und konnte den ersten Satz in der Verlängerung für sich entscheiden. Satz zwei verlief dann ausgeglichener. Reimers und Auffarth kamen hinein und sollten für mehr Sicherheit sorgen. Schülp immer einen Hauch vor Ahlhorn, nahm auch diesen Satz auf seine Seite. In Satz drei musste Kowalczyk kurzfristig ausgewechselt werden, kurze Zeit später verletzte sich dann auch noch Angreiferin Bergmann bei einer Abwehraktion. Dieser plötzlicher Umbruch, brachte viel Unruhe ins Spiel und Ahlhorn wusste es gekonnt auszunutzen.

Satz vier begann wieder ausgeglichen, bis Schülp Mitte des Satzes eine Serie von fünf Punkten in Folge hinlegte und die Eigenfehler abstellte. Reimers hatte ihre Rolle als Hauptangreifer nun wieder gut umgesetzt und machte auch den letzten Punkt zum Sieg perfekt.

Selsingen ./. Schülp 3:0

Selsingen hatte im Spiel zuvor schon gezeigt, dass sie an diesem Tag äußerst gut aufgelegt waren und so präsentierten sie sich jetzt auch gegen die angeschlagene Truppe vom TSV.

Im ersten Satz sah es bis zum 3:1 für die Schülperinnen noch rosig aus, bis der MTSV eine Serie von 10 Punkten hinlegte. In Satz zwei kam man dann schon auf die doppelte Punktzahl hinaus, jedoch waren es immer wieder die Gastgeber, die zielsicher aufspielten. Satz drei wurde auch nochmal enger, doch Selsingen ließ nichts anbrennen und gewann verdient in drei Sätzen.

Am kommenden Wochenende wartet ein Doppelspieltag auf die Faustball Bundesliga. Alle Mannschaften sind am Samstag sowie am Sonntag unterwegs.

Der TSV hat seinen letzten Heimspieltag am Samstag um 15:00 Uhr! Zu Gast sind die beiden Tabellennachbarn, der VfL Kellinghusen sowie der TV Jahn Schneverdingen. Gegen den VfL lieferte man sich bereits im Hinspiel eine packendes Duell, wo man mit 2:3 Sätzen knapp den Kürzeren zog. Gegen die noch im Hinspiel ersatzgeschwächten Jahn´lerinnen gewann man mit 3:1. Kein leichtes Unterfangen also.

Am Sonntag trifft man auf den Tabellenletzten MTV Hammah sowie auf den Vorletzten Vfk Berlin. Hier sollte maximale Punkteausbeute möglich sein, auch wenn der Einsatz von Hauptangreiferin Bergmann unwahrscheinlich ist.

Bericht: Nadine Kowalczyk

 

Tabelle

Platz Mannschaft Spiele Sätze Punkte
1. MTSV Selsingen 8 22:5 14:2
2. SV Moslesfehn 8 21:13 14:2
3. VfL Kellinghusen (N) 8 21:11 12:4
4. TSV Schülp 8 19:11 10:6
5. TV Jahn Schneverdingen 8 17:17 6:10
6. Ahlhorner SV 8 13:18 6:10
7. TSV Essel (N) 8 12:20 6:10
8. VfK 01 Berlin 8 8:23 2:14
9. MTV Hammah 8 7:22 2:14

letzte Änderung : Sun.14.06.2015 15:06.

14.06.2015, 11 h, Vereinsgelände VfK 1901 Berlin, Maikäferpfad 36, 14055 Berlin:

28. VfK 01 Berlin  – SV Moslesfehn 2 : 3 ( 7 : 11 11 : 6 11 : 9 14 : 15 5 : 11 )
29. SV Moslesfehn  – VfL Kellinghusen (N) 3 : 1 ( 9 : 11 11 : 9 11 : 9 11 : 9 )
30. VfK 01 Berlin  – VfL Kellinghusen (N) 3 : 2 ( 11 : 8 12 : 14 11 : 9 6 : 11 12 : 10 )

14.06.2015, 11 h, Sportanlage Sportplatzweg 4, 27449 Essel:

31. TSV Essel (N)  – MTV Hammah 3 : 1 ( 9 : 11 11 : 7 11 : 5 11 : 8 )
32. MTV Hammah  – TV Jahn Schneverdingen 0 : 3 ( 9 : 11 7 : 11 3 : 11 )
33. TSV Essel (N)  – TV Jahn Schneverdingen 2 : 3 ( 8 : 11 11 : 8 8 : 11 11 : 8 3 : 11 )

14.06.2015, 11 h, Schul-+Sportzentrum Im Sick 2, 27446 Selsingen:

34. MTSV Selsingen  – Ahlhorner SV 3 : 0 ( 11 : 4 11 : 8 11 : 2 )
35. Ahlhorner SV  – TSV Schülp 1 : 3 ( 10 : 12 9 : 11 11 : 4 9 : 11 )
36. MTSV Selsingen
BL: Platz 4 nach der Hinrunde