Endlich der ersehnte Befreiungsschlag bei den Schülper Bundesliga-Damen. Mit zwei Siegen gegen Gastgeber TV Brettorf sowie Schlusslicht MTV Hammah  machte nicht nur das sonnige Wetter gute Laune.

Die Schülperinnen mussten an diesem Tage auf die beiden Oldies Sandra Tritt sowie Jennifer Wöhlk aus privaten Gründen verzichten. Alle anderen Spielerinnen gingen fit und motiviert in den Spieltag.

Schülp ./. Brettorf 3:2

Die Gastgeber vom TV Brettorf hatten sich an diesem Spieltag auf halblang gespielte Bälle fixiert, die dem TSV Schülp in der Anfangsphase auch sichtlich Probleme bereitete. Doch Zuspielerin Kim Reimers bekam diese Bälle schnell in den Griff. Ging der erste Satz noch knapp an den TV Brettorf, konnte der zweite Satz schon wieder nach Schülp geholt werden. Schülp wurde sicherer, nicht zuletzt geschuldet durch eine gute Abwehrleistung von Jarck und insbesondere Nora Auffarth. Auch Satz drei ging an den TSV. In Satz vier stellte Brettorf taktisch um und punktete oft über die Außenpositionen. Schülp stellte sich nicht schnell genug darauf ein, so dass mal wieder der fünfte Satz die Entscheidung bringen musste. Doch die Schülperinnen spielten diesmal den Satz ruhig herunter. Eine deutliche Führung zum Seitenwechsel konnte zwar  nicht gehalten werden, jedoch war der TSV hier den Brettorferinnen stets immer einen Schritt voraus.

Schülp ./. Hammah 3:0

Der MTV Hammah erwischte keinen guten Tag und Schülper nutze dies gut aus. Lediglich die stark spielende Angreiferin Jana Rapp hielt den Gegner mit guten Angaben immer wieder im Spiel. Die Schülperinnen ließen hier jedoch nichts anbrennen. Mit 3 zu 0 Sätzen gewann der TSV das Spiel verdient.

Trainerin Nadine Kowalczyk gab sich nach dem Spieltag zufriedenstellend: „Es tut gut, endlich mit vier Punkten nach Hause zu fahren. Muss man aber auch sagen, dass unsere beiden Gegner nicht ihren stärksten Tag hatten und wir viel davon profitieren konnten. Wir haben einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung getan, am kommenden Wochenende beim Heimspieltag warten jedoch mit dem Vfl Kellinghusen sowie dem SV Moslesfehn zwei bärenstarke Gegner auf uns, bei der wir diesmal zu 100 % da sein müssen, um zu punkten. Mit unserer heimischen Fanbase sollte da allerdings nichts passieren ;-).“

Tabelle

Platz Mannschaft Spiele Sätze Punkte
1. Ahlhorner SV 6 16:4 10:2
2. SV Moslesfehn 6 16:6 10:2
3. TV Jahn Schneverdingen (DM) 6 16:6 10:2
4. VfL Kellinghusen 6 13:11 8:4
5. TSV Schülp 6 11:13 6:6
6. TSV Bayer 04 Leverkusen (N) 6 11:14 6:6
7. TV Brettorf 6 9:15 2:10
8. Ohligser TV (N) 6 7:15 2:10
9. MTV Hammah 6 3:18 0:12

letzte Änderung : Sun.21.05.2017 14:05.

Sonntag, 21.Mai 2017, 11:00 Uhr, Kurt-Riess-Anlage, Tannenbergstr. 57, 51373 Leverkusen:

19. TSV Bayer 04 Leverkusen (N)  – TV Jahn Schneverdingen (DM) 0 : 3 ( 8 : 11 9 : 11 6 : 11 )
20. TV Jahn Schneverdingen (DM)  – SV Moslesfehn 1 : 3 ( 11 : 7 9 : 11 5 : 11 10 : 12 )
21. TSV Bayer 04 Leverkusen (N)  – SV Moslesfehn 3 : 1 ( 11 : 6 11 : 8 10 : 12 11 : 8 )

Sonntag, 21.Mai 2017, 11:00 Uhr, Sportanlage, Bareler Weg 19, 27801 Brettorf:

22. TV Brettorf  – TSV Schülp 2 : 3 ( 11 : 8 10 : 12 8 : 11 11 : 7 9 : 11 )
23. TSV Schülp  – MTV Hammah 3 : 0 ( 11 : 8 11 : 5 11 : 9 )
24. TV Brettorf  – MTV Hammah 3 : 0 ( 11 : 5 11 : 9 11 : 4 )

Sonntg, 21.Mai 2017, 11:00 Uhr, Faustball Arena, Katharinenstr. 15, 26197 Ahlhorn:

25. Ahlhorner SV  – VfL Kellinghusen 3 : 0 ( 11 : 9 11 : 7 11 : 5 )
26. VfL Kellinghusen  – Ohligser TV (N) 3 : 1 ( 14 : 12 10 : 12 11 : 3 11 : 8 )
27. Ahlhorner SV  – Ohligser TV (N) 3 : 1 ( 13 : 11 9 : 11 11 : 8 11 : 6 )

 

Bundesliga im Aufwind – 4:0 Punkte für Reimers & Co