Auch am zweiten Spieltag in der zweiten Bundesliga Ost konnten die Schülper Damen mit zwei Siegen weiter punkten und somit erstmals die Tabellenführung für sich behaupten.

Gegen den Tabellenletzten TSV Wiemersdorf konnte man nach wieder einmal anfänglichen Startschwierigkeiten mit 1:3 gewinnen, gegen eine stark aufspielende Truppe vom MTV Wangersen gewann der TSV Schülp mit 3:0.

Wiemersdorf ./. Schülp 1:3

Der TSV Wiemersdorf nahm den Schwung aus dem vorherigen Spiel mit und schien im Gegensatz zu den Schülperinnen bereits gut auf die Hallenverhältnisse eingespielt zu sein. Es dauerte ebenso seine Zeit bis der TSV Schülp sich auf den Gegner eingestellt hatte und somit vergab man leichtfertig den ersten Satz.

Doch schon der zweite Satz begann gleich viel besser und das Spiel begann ab da an wieder für den TSV Schülp zu laufen. Eine saubere Annahme garantierte ein gutes Zuspiel und Angreiferin Kim Reimers punktete nun immer sicherer. Satz drei und vier waren dann nur noch reine Formsache. Gerade im letzten Satz zeigte der TSV Schülp deutlich den verdienten Sieg – warum nicht gleich so?

Wangersen ./. Schülp 0:3

Diesmal nahm der TSV Schülp den Schwung aus dem vorangegangenen Spiel mit und zeigte sich stückweit ein wenig präsenter als der Gegner. Klar ging der erste Satz daher noch an die Schülperinnen.

Doch das junge Team um Trainer Bernd Schnackenberg nahm Fahrt auf. Die beiden Angreiferinnen vom MTV beeindruckten fortan immer wieder mit ihren druckvollen und platzierten Schlägen. Die Schülper glänzten jedoch ebenso mit guten Abwehrparaden. Ein spannendes und hochklassiges Spiel entwickelte sich.

Der zweite Satz war mehr als ausgeglichen, beide Mannschaften wechselten immer wieder die Führung. Am Ende hatte der TSV Schülp die besseren Nerven und konnte den Satz für sich gewinnen. Im dritten Satz starteten die Schülperinnen deutlich besser, konnte die Führung jedoch nicht behaupten. Der MTV kämpfte sich in der Endphase noch einmal stark zurück, den entscheidenden Matchball konnte der TSV Schülp aber ruhig aufbauen und Kim Reimers diesen mit viel Übersicht verwandeln.

 

Wir haben heute überwiegend sehr gut gespielt. Es ist jedoch sehr ärgerlich, dass wir einfach zu lange brauchen, um ins Spiel zu kommen. Der abgegebene Satz war mehr als unnötig.“ haderte Trainerin Nadine Kowalczyk.

 

Video & Bericht: Nadine Kowalczyk

19.11.2017, 11:00 Uhr, MTV Wangersen:

12. MTV Wangersen (N)  – TSV Wiemersdorf 3 : 0 ( 13 : 11 11 : 5 12 : 10 )
13. TSV Wiemersdorf  – TSV Schülp 1 : 3 ( 11 : 7 7 : 11 6 : 11 3 : 11 )
14. MTV Wangersen (N)  – TSV Schülp 0 : 3 ( 5 : 11 13 : 15 14 : 15 )

 

 

Tabelle

Platz Mannschaft Spiele Sätze Punkte
1. TSV Schülp 4 12:4 8:0
2. SV Düdenbüttel 4 11:6 6:2
3. TSV Essel (A) 4 9:6 6:2
4. VfK 1901 Berlin 4 9:8 4:4
5. Güstrower SC 09 4 8:10 2:6
6. MTV Wangersen (N) 4 4:9 2:6
7. TSV Wiemersdorf 4 2:12 0:8

letzte Änderung : Sun.19.11.2017 16:11.

Bundesliga – Weiter auf Kurs