20140719_20140719_BL_Amtspokal_0260-35Ausgerechnet am heißesten Wochenende des Jahres stand den Schülper Faustballerinnen ein Doppelspieltag bevor. Durch eine Verlegung fanden daher die Spiele gegen die TG  1881 Düsseldorf sowie gegen den MTV Hammah am Samstag vor heimischer Kulisse sowie am Sonntag im niedersächsischen Hammah statt.

Schülp ./. Düsseldorf    3:0  sowie 3:0

Die TG Düsseldorf hätte bei guter Leistung noch die Abstiegsränge verlassen können, doch muss sich das Team aus dem Rheinland wohl letztendlich selbst eingestehen, dass es den Ausfall ihrer eigentlichen Schlagfrau vor der Saison nicht kompensieren konnte  und wohl leider zu Recht die 1. Liga verlassen muss. An beiden Spieltagen konnte die Mannschaft gegen den TSV Schülp kaum Druck aufbauen, lebte fast nur von den Eigenfehlern des Gegners. 20140720_20140720_BL_Hammah_0261-144Schülp hingegen spielte ruhig und gelassen das Spiel herunter und punktete fast nach Belieben. Daher gingen die Spiele deutlich an den TSV Schülp.

Schülp ./. Hammah        3:2 sowie 1:3

Spannender hingegen verliefen die Spiele gegen den MTV Hammah. Das Team musste an den beiden Spieltagen punkten, um die Liga noch halten zu können. Und so spielte die Mannschaft um Trainer Wilm Engelke auch. Sie fighteten bis zum letzten Punkt, gewannen daher am Sonntag verdient vor lautstarker und wie ich finde an dieser Stelle auch mal erwähnenswert, nicht wirklich fairem Publikum („Halts Maul“ schallte es beispielsweise in Richtung TSV-Angreiferinnen während des Spieles aus den Reihen).

Am Samstag zeigten die Schülperinnen vor heimischer Kulisse ihre wohl bislang schlechteste Leistung der Saison. Auf allen Positionen zu unkonzentriert, etliche Eigenfehler sowie eine ungewohnt gehemmte Spielweise der Schülperinnen hätte eine Niederlage eigentlich verdient gemacht. Doch konnte der MTV Hammah in den entscheidenden Phasen nicht clever genug agieren . Einzig im fünften Satz und somit gerade noch rechtzeitig zeigte der TSV eine gute Leistung.

20140720_20140720_BL_Hammah_0261-4Am Sonntag hingegen startete der TSV Schülp wie der Blitz mit einem souveränen 3:11 im ersten Satz. Doch dann begann die Talfahrt von neuem. Hammah begann zu kämpfen und den Schülperinnen verließ der Mut. Die darauffolgenden Sätze gingen alle samt an den Gastgeber, der sich mit diesem Sieg somit für den Vortag revanchierte. Hervorzuheben ist die gute Leistung von Zuspielerin Anne Tiedtke, welche bei sehr schwierigen Windverhältnissen die Bälle äußerst gefühlvoll zuspielte.20140720_20140720_BL_Hammah_0261-125

Dadurch, dass der direkte Verfolger, der SV Moslesfehn auch nicht beide Spiele gewinnen konnte, schließt der TSV Schülp seine Aufsteigersaison mit einem guten 4. Platz ab und belohnte sich nach „Feierabend“ noch mit einem angenehmen Bad im See.

Nadine Kowalczyk

Abschlussbericht folgt

Bilder hier: https://www.flickr.com/photos/57482298@N03/sets/72157645534088621/

und hier: https://www.flickr.com/photos/57482298@N03/sets/72157645392362969/

19.07.2014, 15 h, Sportanlage Schülp, Dorfstraße, 24589 Schülp b. Nortorf:

28. TSV Schülp (N)  – MTV Hammah (N)   3 : 2 ( 13 : 11   8 : 11   11 : 9   7 : 11   11 : 7   )
29. MTV Hammah (N)  – TG 1881 Düsseldorf   3 : 0 ( 11 : 7   11 : 6   11 : 5   )
30. TSV Schülp (N)  – TG 1881 Düsseldorf   3 : 0 ( 11 : 4   11 : 5   11 : 1   )

 

 

20.07.2014, 11 h, Sportanlage, An der Lohe, 21714 Hammah:

64. MTV Hammah (N)  – TG 1881 Düsseldorf   3 : 0 ( 11 : 8   11 : 8   11 : 8   )  
65. TG 1881 Düsseldorf  – TSV Schülp (N)   0 : 3 ( 3 : 11   4 : 11   4 : 11   )  
66. MTV Hammah (N)  – TSV Schülp (N)   3 : 1 ( 3 : 11   11 : 8   15 : 14   11 : 7   )

 

 

Tabelle

Platz Mannschaft Spiele Sätze Punkte
TV Jahn Schneverdingen (DM) 16 45:12 30:2
Ahlhorner SV 16 44:12 28:4
MTSV Selsingen 16 40:13 26:6
TSV Schülp (N) 16 34:29 18:14
SV Moslesfehn 16 35:27 16:16
VfK 1901 Berlin 16 21:34 12:20
MTV Hammah (N) 16 22:35 10:22
Leichlinger TV 16 10:45 2:30
TG 1881 Düsseldorf 16 3:47 2:30

 

Erfolgreicher Abschluss in der Bundesliga