Und da ist der erste Überraschungssieg der Saison der zweiten Mannschaft des TSV Schülp. Gegen den SV Düdenbüttel gewann das Team mit 1:3 Sätzen, musste dann aber deutlich gegen den Tabellenführer mit 0:3 eine Niederlage hinnehmen.

Das Team fuhr an diesem Tag abermals etwas ersatzgeschwächt ins niedersächsische Düdenbüttel, so dass Rieke Harder und Annika Rennekamp wieder dazustoßen durften.

Düdenbüttel ./. Schülp 1:3

Eine stark aufspielende Kim Reimers auf Seiten des TSV Schülp im Angriff wusste den Gastgeber über das gesamte Spiel hinüber hervorragend zu beschäftigen. Und auch Zweitangreiferin Annika Rennekamp taute an ihrem zweiten Bundesligaspieltag immer mehr auf und machte mit ordentlich „Wumms“ dem Gegner ebenso viel Druck. Der erste Satz ging nach einer Aufholjagd knapp an den TSV, der zweite Satz ebenso knapp dann noch an die Niedersachsen. Doch in diesem Spiel konnte sich auch die Schülper Abwehr sehr lassen. Das Zusammenspiel und die Abstimmung klappten einwandfrei, so dass einem fast perfekten Spiel ein verdienter Sieg nichts entgegenstand.

Berlin ./. Schülp 3:0

Dem Favoriten aus der Hauptstadt konnten die Damen des TSV in diesem Spiel nichts entgegensetzen und sie kamen an die gute Leistung aus dem ersten Spiel bei Weitem nicht heran. Berlin spielte clever und routiniert ihren Stiefel herunter, Schülp verfiel zu schnell in alte Muster und musste sich kurzerhand in drei Sätzen geschlagen geben.

Es spielten: Kim Reimers, Annika und Hilke Rennekamp, Anja Baltz, Anne Tiedtke, Rieke Harder

  1. SV Düdenbüttel – TSV Schülp 2 (N) 1:3(13:15 11:8 6:11 9:11 )
  2. TSV Schülp 2 (N) – VfK 1901 Berlin (A) 0:3(9:11 4:11 7:11 )
  3. SV Düdenbüttel – VfK 1901 Berlin (A) 1:3(11:7 9:11 4:11 10:12 )
Frauen II mit Überraschungssieg