Am vergangenen Wochenende fand der letzte Spieltag der Schleswig-Holstein-Liga der Herren I in Großenaspe statt. Die erste Herrenmannschaft des TSV reiste zwar als Tabellenzweiter an, aber lediglich zwei Punkte trennten die Mannschaft vom zweiten Abstiegsplatz.
Aufgrund der späten Anreise und den von den Konkurrenten absolvierten Spielen war jedoch bereits schnell klar, mit dem Abstieg würden die Schülper nichts zu tun haben.

Die erste Partie bestritten die Spieler aus Schülp gegen den TuS Wakendorf. Im ersten Satz gelang es den Schülpern von Beginn an Druck auf den Gegner auszuüben und so zu Fehlern zu zwingen (11:8). Im zweiten Satz veränderten die Schülper ein wenig die Aufstellung und das eigene Spiel begann etwas fahrig und weniger konsequent zu werden. Nun waren die Wakendorfer am Zug und konnten, wenn auch knapp, einen dritten Satz erzwingen (10:12). Der dritte Satz wurde zu einem offenen Schlagabtausch zwischen beiden Mannschaften, die nun jeweils, teils verkrampft, den Gegner zu Fehlern zwingen wollten. Allerdings hatten hier die Schülper die besseren Karten (12:10) und konnten sich somit mit 2:1 durchsetzen.

Das zweite Spiel gegen den TSV Wiemersorf kann man getrost als Fehlstart charakterisieren. Der erste Satz ging aufgrund der hohen Eigenfehlerquote verdient an die Wiemersdorfer (5:11). Die Schülper steckten jedoch im zweiten Satz nicht auf, sondern erarbeiteten sich aufs Neue Chancen und es gelang die Eigenfehler auf ein Bruchteil des vorherigen Satzes zu reduzieren (11:9). Der zweite Satz wurde jedoch von einer Verletzung eines gegnerischen Spielers überschattet, dem wir an dieser Stelle noch einmal alles Gute und eine schnelle Genesung wünschen. Im darauffolgenden, dritten Satz spielten die Schülper befreit auf und es gelang schnell sich abzusetzen und letztendlich den Satz für sich zu entscheiden (7:11).

Das letzte Spiel bestritt der TSV gegen den bereits als Meister feststehenden TSV Uetersen. Für die Herren des TSV Schülp ging es allerdings um den zweiten Tabellenplatz. Der erste Satz war äußerst umkämpft und es gelang keiner der beiden Mannschaften die Fehler der jeweils anderen Mannschaft für sich zu nutzen. Allerdings konnten die Schülper in der entscheidenden Phase des Satzes zwei aufeinanderfolgende Punkte für sich entscheiden, sodass der erste Satz mit 12:10 an die Schülper ging. Im folgenden Satz, gelang den Schülpern zunächst nicht viel sodass man sich mit einem 3:6-Rückstand konfrontiert sah. Durch zahlreiche gegnerische Angabenfehler begünstigt gelang den Spielern des TSV Schülp ihr erster 2:0-Satzerfolg (12:10; 11:6).

Der TSV Schülp beendete eine denkwürdige Saison mit schwachem Auftakt und besserer zweiten Saisonhälfte also auf dem zweiten Tabellenplatz. Wir möchten uns noch mal für die zahlreichen „Fans“ des vergangenen Wochenendes bedanken, die die Halle in einen kleinen Hexenkessel verwandelt haben.


Herren I werden Vizemeister