20140603_Lea_Bundeslehrgang_0244Mit einer tollen Leistung gelingt es Lea Ratzlaff ein Ausrufezeichen bei Ihrem ersten Bundeslehrgang zu setzen. Bei Lea stand nach Auskunft der Trainer schon sehr frühzeitig fest, dass Sie den Sprung aus den 20 eingeladenen Spielern in die Top 5 schaffen wird, überzeugte sie doch mit vielen gelungenen Aktionen.

Besonders lobte die Trainerin Anja Reimer das Timing in der Annahme und den Bewegungsablauf und die Variabilität im Angriff. „Lea stand für uns als erste Kandidatin für die Top 5 fest“, so Anja Reimer nach den Nominierungen. „Dazu haben wir in der U13 einen stärkeren Jahrgang zusammen als bei der U14, so dass es nicht überraschte, das Lea mit Ihrer Mannschaft im Vergleich mit den anderen Teams, auch der höheren Altersklassen U14 meistens gewinnen konnte. U14 Trainer Uli Lauck (TV Segnitz) freut sich schon darauf mit Lea im nächsten Jahr arbeiten zu dürfen.20140531_201405_Lea_National_0240-5
Mit in die Top 5 schafften es: Stine Burghardt (TuS Spenge), Antonia Fuchs (TV Eibach), Maya Mehle (TSV Bayer 04 Leverkusen), Franziska Habitzreither (TSV Karlsdorf)
Lea kehrte begeistert von dem Lehrgang zurück und freut sich jetzt auf den Lehrgang 2015 für den sie sich aufgrund der guten Leistungen berechtigte Hoffnung machen darf. Es hat sehr viel Spaß gemacht und die anderen Mädels waren alle sehr nett und wir hatten eine tolle Kameradschaft auf dem Lehrgang.
U15 Spielerin Vemke Voß hat für den VfL Kellinghusen einen kurzen Bericht geschrieben, aus dem der Ablauf sehr gut hervorgeht.

Mit Bildern findet ihr den hier: http://www.vflfausti.de/wp/?p=5493

20140603_Lea_Bundeslehrgang_0244-2Vom 29.05.- 01.06.14 fanden in Eibach sowohl der Nachwuchslehrgang der Altersklassen u13 – u15 (weiblich) als auch der Bundeslehrgang der weiblichen u18 statt.
Während es bei den u18-Mädchen um einen ersten Sichtungslehrgang ging, endete der Nachwuchslehrgang bei den Altersklassen u13 – u15 mit der Nominierung der jeweiligen „Top 5“ der fiktiven Schüler-Nationalmannschaften.
Unsere „Top 5-Spielerin Vemke Voss hat darüber einen lesenswerten Beitrag geschrieben:
Mit neun Personen, einem Bus und vielen Taschen starteten wir am Mittwoch, 28.05.14, um 13.00 Uhr Richtung Eibach (Nürnberg) zu den Bundeslehrgängen der u13-u14 und der u18. Nach einer zehnstündigen Fahrt wurden wir sehr nett von den Eibachern empfangen. Der Donnerstagmorgen begann ganz entspannt mit einem sehr leckeren Frühstück.
Der Vormittag wurde zum Kennenlernen genutzt.
Um 14:00 Uhr begann für uns, Levke, Lea (Schülp),Merlit (Breitenberg) alle u13, Vemke (u15) sowieLiza (Wiemersdorf), Nadja und Jaqueline, alle u18, die erste Trainingseinheit.
Bei den u13-u15 wurden dabei alle Spielerinnen der drei Altersklassen gemischt und in Mannschaften aufgeteilt. In Form einer kleinen WM, alle Mannschaften gaben sich dabei Namen der Teilnehmer der letzten WM spielten wir ein kleines Turnier aus. Diese Einheit fand bei strömenden Regen statt. Danach hatten wir kurz Gelegenheit, unsere nassen Klamotten zu wechseln, bevor dann sofort die nächste kurze Einheit, diesmal in den einzelnen Altersklassen stattfand.Der Donnerstag klang mit einem gemeinsamen Grillen aus.
Am Freitag stand vor dem Frühstück ein Morgenlauf auf dem Programm. Nach dem Frühstück ging es dann mit der nächsten Übungseinheit weiter.
Am Nachmittag folgte eine weitere dreistündige Trainingseinheit. Im Anschluss an das Abendessen folgte dann noch eine kurze Einheit, in der bei der u15 ein Kleinfeldturnier gespielt wurde. Dazu bekamen die u15 Unterstützung von drei Eibacher Jungs.
Gleichzeitig fand bei der u18 bei strahlendem Sonnenschein der Leistungstest statt.20140531_201405_Lea_National_0240
Der Samstag begann ähnlich wie der Freitag: Morgenlauf, Frühstück gefolgt von einer weiteren dreistündigen Übungseinheit. Das Wetter war allerdings an diesem Tag im Gegensatz zu den anderen Tagen „bombastisch“.
Nach dem Mittag wurde es dann spannend: die letzte und entscheidende Einheit für die u13 – u15 fand statt. Nach dieser Einheit wurde dann festgelegt, wer in die jeweilige „Top 5“ kommt. In allen drei Altersklassen wurde während dieser Einheit nur gespielt.
Von uns Mädels aus Schleswig-Holstein schaften es Lea vom TSV Schülp bei der u13 und Vemke bei der u15 in die „Top 5“
Bei der u18 wurde bei diesem Lehrgang noch keine Entscheidung getroffen.
Vemke: „Ich freue mich riesig, dass es nach der u14 im letzten Jahr bei der u15 wieder geschafft habe. Für mich ist das ein großer Erfolg, den ich vor allem meinen Vereinstrainern zu verdanken habe. Mein besonderer Dank geht vor allem an Anika und Laura, die mich so gut unterstützt haben.“
Nach den Nominierungen wurden Fotos der „Top 5-Teams in den Nationaltrikots gemacht.
Anschließend spielte die „Top 5“ der u13 gegen die „Top 5“ der U14. Der Sieger dieser Partie spielte dann gegen die „Top 5“ der u15.
Unerwartet bezwang die u13 die u14 mit 6 Bällen(!!!). Das Spiel gegen die u15 verloren die u13 dann aber.
Für uns alle war es ein anstrengender aber dennoch guter und top organisierter Lehrgang.
Vemke.
 
20140603_Lea_Bundeslehrgang_0244-3

Von h.l. Anja Reimer (SG Stern Kaulsdorf), Stine Burghardt (TuS Spenge), Lea Ratzlaff (TSV Schülp), Antonia Fuchs (TV Eibach), Barbara Eberhard (TV Eibach)v.v.r. Maya Mehle (TSV Bayer 04 Leverkusen), Franziska Habitzreither (TSV Karlsdorf) 

 

eingeladene Spieler:U13 (JG 2001): Leann-Vivien Leimann (MTV Wangersen), Maike Hackethal und Maya Mehle (TSV Bayer 04 Leverkusen), Merlit Magens-Greve (TSV Breitenberg), Muriel Wacker (TSV Calw), Kim Niemann (TSV Gärtringen), Franziska Habitzreither (TSV Karlsdorf), Kim Trautmann (TSV Pfungstadt), Lea Ratzlaff (TSV Schülp), Stine Burghardt (TuS Spenge), Melina Roux und Jule Weber (TV Brettorf), Antonia Fuchs und Hannah Schröder (TV Eibach), Helle Großmann, Alina Karahmetovic und Cora-Liske Twisselmann (TV Jahn Schneverdingen), Franziska Neuweiler (TV Waldrennach), Levke Voß (VfL Kellinghusen);
Absage: Nicole Reinert (SV Amendingen).

 

Bilder Christian Eschner und Arne und Kathrin Voß – Vielen Dank

Lea gelingt der Sprung in die Top 5