Am gestrigen Samstag fanden die Aufstiegsspiele zur 2. Faustball-Bundesliga für die Schülper Herren auf dem heimischen Rasen statt. Die Gäste, DJK Süd Berlin und MSV Buna Schkopau, sorgten für spannende und sehenswerte Spiele.

Das Wetter war über den gesamten Tag ein großer Faktor. Die circa 15°C und der andauernde Regen stellten sowohl die Spieler als auch den Platz auf die Probe. Und dennoch sorgten die zahlreich erschienen Zuschauer im eigens errichteten Zelt für eine gute Stimmung.

Die erste Partie des Tages lautete TSV Schülp gegen DJK Süd Berlin. Den Schülpern gelang ein Start nach Maß, nach umkämpften zwei Sätzen stand es bereits 2:0 für die Schülper (11:8 & 11:9). Schnell wurde klar, hier stehen sich zwei Mannschaften auf Augenhöhe gegenüber.Während die Schülper die schwierigen Wetterverhältnisse von Beginn an angenommen hatten, benötigten die Berliner etwas um sich an die immer schneller werdenden Bälle zu gewöhnen. Auf diesem Vorsprung ruhten sich die Schülper zu sehr aus, sodass zu viele vermeidbare und leichte Fehler gemacht wurden und dem Gegner ermöglicht wurde die Sätze drei und vier zu gewinnen (11:13 & 9:11). Es kam also zum entscheidenden fünften Satz. Wie schon in den vorherigen Sätzen konnte sich zunächst keine Mannschaft entscheidend absetzen, jedoch passierten den Schülpern im entscheidenden Moment die zwei spielentscheidenden Fehler, sodass eine 2:3-Satzniederlage hingenommen werden musste.

Im darauffolgenden Durchgang standen sich DJK Süd Berlin und MSV Buna Schkopau gegenüber. Das Spiel endete mit 3:1 für den MSV Buna Schkopau. Das letzte Spiel musste also von den Schülper Herren gewonnen werden, um den Aufstieg, im wahrsten Sinne des Wortes, in trockenen Tüchern zu haben.

Das letzte Spiel zwischen dem TSV Schülp und MSV Buna Schkopau sollte also die Entscheidung bringen, wer ab der kommenden Saison in der 2. Bundesliga spielt und wer nicht. Der bessere Start gelang erneut den Spielern des TSV. Aufgrund konsequenter Abwehrarbeit in allen Mannschaftsteilen gelang es, den ersten Satz mit 11:7 zu gewinnen. Auch wenn die Gegner im zweiten immer besser ins Spiel kam, war die überragende und von Taktik geprägte Abwehrarbeit satzentscheidend. Es gelang also folgerichtig auch den zweiten Satz mit 11:9 zu gewinnen. Jetzt galt es nicht, wie zuvor einzubrechen, sondern auch den dritten Satz für sich zu entscheiden. Lange blieb der Satz umkämpft und die immer schlechter werdenden Platzverhältnisse trugen ebenfalls ihren Teil bei. Jedoch gelang es den Spielern des TSV zwei Matchbälle herauszuspielen. Von denen der zweite auch verwandelt wurde.

So steht also fest: im kommenden Sommer gibt es erneut Männer-Zweitliga-Faustball in Schülp.

Für den TSV spielten: Stefan Mehrens (C), Nils Möller, Florian Reukauf, Rouven Schönwandt, Christian Frick, Christoph Hartzsch, Heiko Höpken

Video 1: Nadine Kowalczyk

Video 2: Sandra Schönwandt

Tabelle

Platz Mannschaft Spiele Sätze Punkte
1. TSV Schülp 2 5:3 2:2
2. DJK Süd Berlin 2 4:5 2:2
3. MSV Buna Schkopau 2 3:4 2:2

12.08.2017, 13.00, TSV Schülp, Dorfstraße., Schülp b. Nortorf:

1. TSV Schülp          – DJK Süd Berlin               2:3   (11:8,   11:9,   11:13, 9:11, 9:11)
2. DJK Süd Berlin – MSV Buna Schkopau   1:3   (10:12, 14:12, 8:11,  6:11)
3. TSV Schülp          – MSV Buna Schkopau   3:0   (11:7,   11:9,   11:9)

Männer I gelingt Aufstieg in 2. Bundesliga