Nach dem dritten von fünf Spieltagen steht es also fest: die erste Herrenmannschaft des TSV Schülp wird Meister in der Feld-Saison der Schleswig-Holstein-Liga. Der Abstand zu den Verfolgern ist bereits jetzt uneinholbar groß.

Am vergangenem Sonntag fand bei fürstlichem Sommerwetter der dritte Spieltag der Schleswig-Holstein-Liga im entfernten Hollingstedt in Dithmarschen statt.
Das erste Spiel gegen die vom Abstieg bedrohten Gastgeber wurde souverän in zwei Sätzen mit 11:4 und 11:7 gewonnen. Gegen die zu viert spielenden Gegner zeigten die Schülper eine souveräne und dominante Vorstellung. Die etwas gewöhnungsbedürftigen Bodenverhältnisse wurden angenommen und schnell setzte man sich entscheidend ab.

Im zügig darauffolgenden Spiel galt es den Verfolger aus Uetersen in die Schranken zu weisen. Deutlich mehr mit den Gegebenheiten hadernd, wurde dieses Spiel zum vielleicht kompliziertesten des Spieltags. Keiner Mannschaft gelang es sich entscheidend und endgültig abzusetzen, immer wieder gelang es dem jeweiligen Gegner die verlorenen Punkte aufzuholen. Es entwickelte sich ein spannendes, aber leider wegen des Untergrunds kein hochklassiges Spiel. Letzten Endes mit dem besseren Ausgang für die Herren des TSV Schülp, die im Spiel einen immensen Willen an den Tag legten und keinen Ball verloren gaben. Das finale Ergebnis lautete 11:9 und 11:9.

Im Anschluss fand das Spiel gegen den SZ Ohrstedt statt, denen es bis dato als Einzigen gelungen war den Schülpern einen Satz abzunehmen. Auch dieses Spiel hätte auf einem anderen Platz ein sehenswertes Aufeinandertreffen werden können, doch die vielen Unebenheiten und Löcher machten es allen Beteiligten schwer. Die Schülper profitierten mal wieder von Ihrer sicheren Abwehr und ihrer Variabilität im Angriff. So konnte man den Gegner durch den unbändigen Willen, kein Spiel, keinen Satz mehr abzugeben, niederringen. Auch das Ergebnis von 11:8 und 12:10 spiegelt das enge und von unfreiwilligen Fehlern geprägte Spiel wieder.

Im letzten Spiel des Spieltags wurde gegen die zweite Mannschaft des TuS Wakendorf gespielt. Nach den zwei intensiven Spielen vorweg konnte man sich wieder etwas akklimatisieren und etwas gestärkt das finale Spiel des Spieltags angehen. Auch gegen Wakendorf kamen jene Tugenden zur Geltung, die diese Mannschaft diese Saison so stark machen: die saubere Annahme, der sichere Spielaufbau und die Fähigkeit das Tempo nach belieben an zu ziehen, wenn es etwas knapp wird. So bildete das 11:6 und 11:6 einen gelungenen Abschluss eines fantastischen Spieltags.

 

Im Laufe des Nachmittags kristallisierte sich dann heraus, dass die zwei Niederlagen des TSV Uetersen den TSV Schülp vorzeitig zum Meister der diesjährigen Schleswig-Holstein-Liga Saison machen.
Am kommenden Spieltag haben die Schülper spielfrei und am 16. Juli geht es dann zum letzten Spieltag nach Großenaspe mit anschließender Meisterfeier.

 

 

Platz Mannschaft Spiele Sätze Punkte
1. TSV Schülp 1 11 22:1 22:0
2. TSV Kronshagen 11 14:11 12:10
3. TSV Uetersen 7 8:9 8:6
4. SZ Ohrstedt 8 10:10 8:8
5. TSV Wiemersdorf 1 7 8:9 6:8
6. TuS Wakendorf 2 7 7:10 6:8
7. VfL Pinneberg 7 4:13 2:12
8. TSV Hollingstedt 8 4:14 2:14
Männer I bleiben weiter ungeschlagen