Am 06.01.2019 ging es für die Mädels aus Schülp nach Mildstedt. Dort warteten der TSV Breitenberg, TSV Gnutz und VfL Kellinghusen auf die Schülper.

Das erste Spiel bestritt man gegen den TSV Breitenberg. Gespielt wurde mit Anne und Jasmin in der Abwehr, Rieke im Zuspiel sowie Julia T. und Jana im Angriff.
In zwei Sätzen, die jeweils 8:11 und 7:11 für den jetzigen Tabellenführer ausgingen, musste man sich aufgrund zu vieler Eigenfehler geschlagen geben.
Diese sollte im Laufe der nächsten beiden Spiele abgestellt werden.

Nach einer kurzen Pause traf man auf den Nachbarn aus Gnutz. Für dieses Spiel änderte Schülp die Aufstellung, sodass nun Jana die Angabe und den Rückschlag übernahm und Julia ins Zuspiel wechselte. Julia S. rückte auf die Abwehrposition von Anne, welche mit in den Angriff ging.
Das Spiel endete 11: 6, 11:8 für die Schülper.

Im letzten Spiel wartete der VfL Kellinghusen auf die Schülper Mädels.
In der Abwehr standen nun Julia S. und Jasmin, welche mit der vor ihr stehenden Anne bei Angabe des VfL die Positionen tauschte. Rieke übernahm das Zuspiel und Julia T. Rückschlag und Angabe.
Der erste Satz ging knapp an die Kellinghusener mit 8:11 geschuldet durch Unkonzentration im Spielaufbau sowie unnötige Eigenfehler.
Diese stellten die Schülper im 2. Satz ab und gewannen 11:6.
Der entscheidende dritte Satz wollte nun unbedingt gewonnen werden.
Und so geschah es. Mit 11:8 holten sich die Schülper durch gute Leistung aller Spielerinnen den Sieg und sicherten sich somit den 2. Platz der Tabelle.

Vielen lieben Dank auch an Heidi der mit einem kühlen Kopf die richtigen Entscheidungen traf.

Es spielten: Anne Tiedtke, Rieke Harder, Julia Seimer, Jana Bruhn, Jasmin Rohwedder und Julia Thullesen

Bericht: Julia Thullesen

Mit kühlem Kopf zu den nächsten Punkten