„Wir wollen wieder in die 1. Liga“ so lautet das eindeutige Ziel der 1. Damen des TSV Schülp. Und so stehen sie vor einer ganz neuen Aufgabe, war doch die Mannschaft bislang in der Hallensaison immer „nur“ zweitklassig.

Dass dieses Ziel schon zur Hälfte erfüllt ist, liegt an der bedauerlich kleinen 2. Bundesliga Ost. Viele Diskussionen und Verhandlungen halfen leider nichts, die drei Mannschaften des TSV Schülp, des Vfl Kellinghusen sowie der SG Bademeusel aus der Ost-Gruppe in anderweitige Ligen einzuteilen. Letztlich scheiterte der Plan auch daran, dass die Liga für die Zukunft aufrecht erhalten bleiben soll und somit leider durchgeführt werden wird. Da die SG Bademeusel nicht aufsteigen will, ist der Vfl Kellinghusen sowie der TSV Schülp automatisch für die Aufstiegsspiele im Februar qualifiziert.  Es werden drei Spieltage durchgeführt.

Wie sieht es auch bei den Damen des TSV Schülp?

Sehr gut! Die Vorbereitung verlief sehr erfolgreich und die Stimmung intern ist prima. Ein Turnier in Bredstedt konnte gewonnen werden. Beim erstklassigen Vorbereitungsturnier in Brettorf, schieden die Mädels zwar in der Vorrunde aus, konnten jedoch neben 1 x nötigem Lehrgeld auch durchaus sehr gute Leistungen zeigen. Des Weiteren haben vier Spielerinnen bei einem Männerturnier in Mölln die nötige Härte spüren dürfen sowie haben die Studenten des Teams zeitgleich bei den Adh-Open in Lüneburg auftreten dürfen.

Das Team:

Trainer Rouven Schönwandt, der die Mannschaft mit 2 jähriger Unterbrechung seit über 12 Jahren trainierte, hat nach der Feldsaison endgültig sein Amt abgegeben und widmet sich zukünftig ausschließlich der Jugendarbeit im Verein. Neuer Trainer ist der damalige Co-Trainer Andre Wöhlk. Die ruhige und hoch motivierte Art des erfahrenen Schlagmannes kommt im Team sehr gut an und bringt viel frischen Wind in das Training.

Einen Abgang hat der TSV leider zu verzeichnen. Kerstin Rohwer wird ab der jetzigen Hallensaison aus privaten Gründen die zweite Mannschaft unterstützen. Des Weiteren wird Anne Tiedtke sich aus beruflichen Gründen für ein einige Zeit zurückziehen, nimmt aber weiterhin am Training teil.

Erfreulicherweise hat Kim Reimers ihr Auslandsjahr beendet und ist aus den USA topfit wieder in die Mannschaft zurückgekehrt. Solidarisch hat die Allrounderin ihre Lieblingsposition in der Mitte aufgegeben und hat als Schlagfrau schon jetzt überragende Leistungen gezeigt.

Weiterhin stehen Mannschaftsführerin Nadine Kowalczyk, Nora Auffarth, Yasmin Yasin, Sandra Tritt sowie Jennifer Wöhlk dem Kader bei.

Auch wenn die Gegner im Gegensatz zur 2. Bundesliga Nord nicht so stark eingeschätzt werden, darf der TSV sich davon nicht beeinflussen lassen und muss ihr eigenes Spiel durchziehen. Als klarer Gruppenerster will die Mannschaft zu den Aufstiegsspielen!

Am kommenden Sonntag beginnt der erste Heimspieltag um 10:00 Uhr in der Gemeinschaftshalle in Nortorf. Wir freuen uns auf jeden Fan und lautstarke Unterstützung!

 

 

Nach dem Abstieg ist vor dem Aufstieg