10833872_820160951380875_965486067_nAuch der zweite Advent zauberte den Schülperinnen keine vier Punkte herbei. Doch sah man am ersten Spieltag der Rückrunde gegen die punktgleichen Tabellenführer Selsingen und Ahlhorn gar nicht so schlecht aus.

Ahlhorn ./.  Schülp 3:0

Die Schülperinnen mussten an diesem Spieltag ohne Jennifer Wöhlk auskommen, Nadine Kowalczyk und Yasmin Yasin verfolgten krankheitsbedingt die Spiele zum größten Teil nur von der Bank aus.

Trainer Schönwandt taktierte diesmal mit dem Zweitschlag aus der Abwehr heraus. Nebst Sandra Tritt und Kim Reimes im Angriff, daher Svenja Bergmann mit Nora Auffarth und Lieske Jarck in der Abwehr. Ein ausgeglichenes Spiel gestaltete sich. Ahlhorn, wie auch im Hinspiel sehr stark, konnten sich jedoch immer leicht absetzen. Die Schülperinnen hielten das komplette Spiel sehr gut mit und konnten phasenweise mit starker Abwehrarbeit glänzen. Doch Ahlhorn zeigte, dass sie nicht umsonst Tabellenführer sind. Gerade die stark aufspielende Celina Minx im Angriff der Ahlhorner punktete mit hart und oft fast unholbaren Bällen im Schülper Feld. Ein Tausch auf den Positionen von Tritt auf Bergmann brachte nochmal frischen Wind, doch Ahlhorn gewann am Ende verdient mit 3:0.

Selsingen ./. Schülp 3:010822430_820161201380850_1477482214_n

Selsingen hatte gegen Ahlhorn nicht die beste Leistung gezeigt, schienen an dem Tag nicht sonderlich motiviert. Schülp wollte hier den Gastgebern gleich früh den Zahn ziehen und gingen in der Anfangsphase in Führung. Doch immer wieder kleine leichte Eigenfehler, ließen Selsingen wieder herankommen. Ob im Angriff eine Fehlangabe, in der hinteren Abwehr einem leichten Ball nicht konsequent durchgezogen oder das Zuspiel, welches an diesem Tag auch nicht sonderlich gut kam, irgendwo war es gegen diese gute Mannschaft immer einen Schritt zu wenig oder zu unaufmerksam. Zudem spielte Selsingen immer mutiger, jede Angabe oder Rückschlag der Gegner äußerst platziert und sehr durchdacht. Auch Selsingen gewann daher verdient mit 3:0.

Schülp spielte an diesem Tag gut, aber leider nicht gut genug und konnte sich daher nicht selbst belohnen. Auf phasenweise grandiose Spielzüge, folgten meist wieder zu lang andauernde Flautephasen, so dass das Konto am Ende des Tages leider wieder auf 0:4 stand. Nicht des trotz, darf man nicht vergessen, dass die beiden Tabellenführer auf der anderen Seite standen und die Punkte nach dem derzeitigen Leistungsstand einfach wo anders geholt werden müssen.

Die Bundesliga verabschiedet sich jetzt in die Winterpause. Erst am 18.01. geht es mit dem Spielbetrieb weiter. Zeit zum durchschnaufen, auskurieren und 2015 mit frischen Wind starten zu lassen!

Bericht: Nadine Kowalczyk

Bilder: Tobias Harder

IMG-20141207-WA0004 IMG-20141207-WA0005

Tabelle

Platz Mannschaft Spiele Sätze Punkte
1. Ahlhorner SV 10 29:6 18:2
2. MTSV Selsingen 10 24:11 16:4
3. TV Jahn Schneverdingen 10 25:15 14:6
4. SV Moslesfehn 10 20:21 10:10
5. VfL Kellinghusen 10 19:20 10:10
6. SG Stern Kaulsdorf 10 19:23 8:12
7. TV Voerde (N) 10 17:25 6:14
8. TSV Schülp 10 11:24 6:14
9. TV GH Brettorf 10 9:28 2:18

letzte Änderung : Sun.07.12.2014 14:12.
Ballverhältnisse anzeigen

07.12.2014, 11 h, Sporthalle Sportzentrum, Danziger Str., 25548 Kellinghusen:

37. VfL Kellinghusen  – SV Moslesfehn 3 : 0 ( 11 : 8 11 : 5 12 : 10 )
38. SV Moslesfehn  – TV Jahn Schneverdingen 1 : 3 ( 6 : 11 11 : 5 5 : 11 3 : 11 )
39. VfL Kellinghusen  – TV Jahn Schneverdingen 1 : 3 ( 11 : 8 7 : 11 7 : 11 7 : 11 )

07.12.2014, 11 h, Schul-+Sportzentrum Im Sick, 27446 Selsingen:

40. MTSV Selsingen  – Ahlhorner SV 0 : 3 ( 8 : 11 5 : 11 7 : 11 )
41. Ahlhorner SV  – TSV Schülp 3 : 0 ( 11 : 6 11 : 9 11 : 7 )
42. MTSV Selsingen  – TSV Schülp 3 : 0 ( 11 : 7 11 : 2 13 : 11 )

07.12.2014, 11 h, Sporthalle, Bareler Weg 10, 27801 Brettorf:

43. TV GH Brettorf  – TV Voerde (N) 2 : 3 ( 6 : 11 9 : 11 11 : 9 11 : 7 6 : 11 )
44. TV Voerde (N)  – SG Stern Kaulsdorf 3 : 1 ( 11 : 6 6 : 11 11 : 4 11 : 8 )
45. TV GH Brettorf  – SG Stern Kaulsdorf
Niederlagen gegen die Favoriten