20161113_2bl_schuelp-070Jedoch mit vier geholten Sätzen eine gar keine schlechte Leistung, die die zweite Damen beim Heimspieltag präsentierten. Gegen den TSV Wiemersdorf sowie gegen den TSV Hagenah verloren die Liganeulinge des TSV Schülp jeweils knapp mit 2:3.

Auch in der zweiten Mannschaft gab es verletzungsbedingt sowie privat einige Ausfälle. Eike Harder und Trainer Tobias Schäffer verweilten derzeit in Indien, Hilke Rennekamp musste berufsbedingt absagen sowie Madleine Behrens aus privaten Gründen. Als Nachrücker ins Team stellten sich zum einen Rieke Harder bereit. Zum anderen gab Nachwuchstalent Annika Rennekamp ihr Debüt im Ligadress.  Betreut wurde das Team durch Rouven Schönwandt.

 

Schülp ./. Wiemersdorf 2:3

Die Schülperinnen starteten mit Rennekamp und Reimers im Angriff, Tiedtke im Zuspiel sowie Harder und Baltz in der Abwehr. Von Beginn führte ein gutes und sicheres Zusammenspiel zu den ersten beiden Satzgewinnen. Doch Wiemersdorf kam immer besser ins Spiel und Schülp harderte immer mit sich selbst. Eine stark aufspielende Liza Martens auf der Gegenseite im Angriff stellten die Schülperinnen vor nicht zu bewältigende Aufgaben. Auch ein Wechsel von Harder auf Rohwedder in der Abwehr konnte die Rettung nicht mehr bringen und die Schülperinnen verloren drei aufeinanderfolgende Sätze und somit etwas unglücklich das Spiel.

 

Schülp ./. Hagenah 2:3

Schülp startete wie im ersten Spiel und konnte gegen eine stark aufspielende Mannschaft vom TSV Hagenah gut mithalten. Beide Teams zeigten ein spannendes Spiel, was auch die wechselnden Satzgewinne widerspiegelt. Im entscheidenden fünften Satz konnte der Schülper Angriff leider nicht mehr ganz überzeugen und  durch zu viele Eigenfehler gewannen die Niedersachen das Spiel.

 

Mannschaftskapitän Anja Baltz ist trotz der zwei knappen Niederlagen rundum zufrieden mit dem Spieltag. „Wir haben wieder gezeigt, dass wir in der Liga richtig sind, auch wenn es mit zwei äußerst knappen Niederlagen leider nicht ganz gereicht zu einem Punktegewinn gereicht hat.“

 

  1. TSV Schülp 2 (N) – TSV Wiemersdorf 2:3(11:7 11:9 12:14 9:11 5:11 )
  2. TSV Wiemersdorf – TSV Hagenah 1:3(8:11 7:11 11:5 7:11 )
  3. TSV Schülp 2 (N) – TSV Hagenah 2:3(11:7 5:11 11:9 4:11 6:11 )

 

Platz Mannschaft Spiele Sätze Punkte
1. SV Düdenbüttel 4 11:5 6:2
2. VfK 1901 Berlin (A) 4 11:5 6:2
3. Güstrower SC 09 4 10:6 6:2
4. TSV Schülp 1 (A) 4 9:5 6:2
5. TSV Hagenah 4 8:9 4:4
6. TSV Schülp 2 (N) 4 7:11 2:6
7. TSV Wiemersdorf 4 5:11 2:6
8. TuS Wakendorf-Götzberg 4 3:12 0:8

 

Nullnummer beim Heimspieltag