20150517-20150517-DSC_0139Es wurden die erwarteten interessanten Bedingungen. Das erste Spiel zwischen Schülp und dem VfK war nach 40 Minuten bereits beendet. Nur phasenweise konnte der VfK den Angriffen von Reimers & Co etwas entgegen setzen.Dass der dritte Satz etwas sehr viel knapper wurde war auch den etwas „abenteuerlichen“ Abwehrvarianten und der nachlassenden Spannung geschuldet.

Rechtzeitig zum Spiel VfK gegen Hammah öffnete der Himmel seine Schleusen. VfK hatte den deutlich besseren Start, konnte aber in der Endphase des ersten Satzes einer stark aufspielenden Jana Rapp nur wenig entgegensetzen. Trotz 6:2, 7:5 Führung, am Ende ein 10:12. der zweite Satz wieder sehr ausgeglichen mit dem besseren Ende für den MTV Hammah.20150517-20150517-DSC_0169

Im dritten Satz schaltete der MTV ein wenig zurück und dem VfK glückten auf einmal auch schwierige Angriffe, so dass mit 11:6 bei abtrocknendem Boden ein Satzgewinn eingefahren werden konnte. Im letzten Satz ging dann VfK Einzelstürmerin Ulrike Schubert ein wenig die Kraft aus und Bälle die im Satz zuvor noch passten, gingen nun knapp aus oder in die Leine. Dennoch konnte der VfK bis kurz vor Schluss eine hauchdünne Führung halten, bevor dem MTV in der Schlussphase drei Punkte in Folge gelangen.

Zum dritten Spiel des Tages setzte erneut starker Regen ein und der TSV bewies erneut, dass Sie im Regen nur schwer zu bezwingen sind. 4:0 Führung im ersten Satz, welcher mit konzentrierter Leistung mit 11:8 eingefahren werden konnte.

Im zweiten Satz ließen sich die Mädels um ein herausragende Svenja Bergmann nicht aus der Ruhe bringen. Nahezu jede Angabe von Bergmann konnte im gegnerischen Feld versenkt werden und auch die Abwehr zeigte eine gute Partie. Die starken Angaben von MTV Neuzugang Thordis Pöhl, wurden reihenweise entschärft und mit 11:6 sieht man auch wie deutlich der Unterschied bei Regen war.

Im dritten Satz zeigte die zuvor sehr starke Nora Auffarth einige Flusigkeiten, konnte dann aber nach einem Positionswechsel die starke Leistung bestätigen. Immer wieder Bergmann in diesem Satz die mit variablen Angaben und unglaublichen Abwehraktionen glänzte. Bei 8:8 gelangen dann drei gute Angriffe in Folge und die 4:0 Punkte und 6:0 Sätze waren im Sack.

Fazit:

Ich bin mit der Abwehrleistung heute sehr zufrieden. Wir haben trotz nassem Boden erheblich besser verteidigt im Vergleich zu letzten Woche. Alle haben sich nochmal deutlich gesteigert und vor allem Svenja Bergmann hat heute überzeugt. Die nächsten Gegner können kommen, wir freuen uns darauf.

 

Tabelle

Platz Mannschaft Spiele Sätze Punkte
1. MTSV Selsingen 4 12:2 8:0
2. VfL Kellinghusen (N) 4 12:3 8:0
3. TSV Schülp 4 11:4 6:2
4. SV Moslesfehn 4 9:7 6:2
5. TSV Essel (N) 4 6:10 4:4
6. Ahlhorner SV 4 6:10 2:6
7. MTV Hammah 4 5:10 2:6
8. TV Jahn Schneverdingen 4 6:12 0:8
9. VfK 01 Berlin 4 3:12 0:8

letzte Änderung : Sun.17.05.2015 14:05.
Ballverhältnisse anzeigen

 

17.05.2015, 11 h, Sportanlage Schülp, Dorfstraße, 24589 Schülp b. Nortorf:

10. TSV Schülp  – VfK 01 Berlin 3 : 0 ( 11 : 8 11 : 6 14 : 12 )
11. VfK 01 Berlin  – MTV Hammah 1 : 3 ( 10 : 12 9 : 11 11 : 6 9 : 11 )
12. TSV Schülp  – MTV Hammah 3 : 0 ( 11 : 8 11 : 6 11 : 8 )

17.05.2015, 11 h, Städt. Stadion, Düsternortstr. 55, 27755 Delmenhorst:

13. Ahlhorner SV  – TSV Essel (N) 2 : 3 ( 5 : 11 11 : 7 9 : 11 11 : 7 10 : 12 )
14. TSV Essel (N)  – VfL Kellinghusen (N) 0 : 3 ( 3 : 11 9 : 11 7 : 11 )
15. Ahlhorner SV  – VfL Kellinghusen (N) 0 : 3 ( 8 : 11 8 : 11 13 : 15 )

16.05.2015, 12 h, Schul-+Sportzentrum Im Sick 2, 27446 Selsingen:

16. MTSV Selsingen  – TV Jahn Schneverdingen 3 : 2 ( 13 : 11 15 : 14 8 : 11 7 : 11 11 : 2 )
17. TV Jahn Schneverdingen  – SV Moslesfehn 2 : 3 ( 3 : 11 14 : 15 11 : 7 13 : 11 7 : 11 )
18. MTSV Selsingen
Schülp stürmt auf Platz 3