IMG-20140614-WA0002Am zweiten und letzten Spieltag der schleswig-holsteinischen U14 Landesmeisterschaften, erreichte die Mannschaft des TSV Schülp den zweiten Platz. Mit der Vizemeisterschaft geht die Qualifikation zur ostdeutschen Meisterschaft einher.


Im ersten Spiel des Tages spielte die Mannschaft um Lea Ratzlaff gegen den Tabellennachbarn aus Wiemersdorf. In einem von Angaben geprägten ersten Satz, konnte das Team im weiteren Satzverlauf durch eine verbesserte Abwehrleistung erstmals in Führung gehen und den Satz mit 11:8 gewinnen. Doch auch der zweite Satz blieb zunächst eng, ehe man sich am Ende mit 11:9 durchsetzen konnte.

Das folgende Spiel gegen den Tabellenführer TSV Breitenberg hätte nicht knapper oder spannender sein können. Dieser „Krimi“ war von vielen schönen und abwechslungsreichen Spielzügen geprägt, mit denen sich beide Mannschaften herausforderten. Der erste Satz (9:11) ging leider verloren, da es der schülper Mannschaft leider in den entscheidenden Momenten an Abgeklärtheit fehlte. Auch im zweiten Satz konnte man die Gegner vor Herausforderungen stellen, jedoch wiederholten sich die Ereignisse (13:15) und es gelang nicht, den wohlverdienten dritten Satz zu erzwingen.


Auch das letzte Spiel gegen die Mannschaft des VfL Kellinghusen sollte ein Krimi werden. Nachdem der erste Satz noch mit 9:11 an die Gastgeber ging, erkämpften sich die jungen Schülper den zweiten Satz mit 13:11. Nach einem mehr als unglücklichen Start sah man sich jedoch mit einem vier Punkte-Rückstand konfrontiert. Es gelang, auch dank der guten Angaben, zwar den Rückstand auf zwei Punkte zu verkürzen, allerdings nutze die gegnerische Mannschaft die erste Möglichkeit und entschied den finalen Satz mit 8:11 für sich.
Nach dem Satzgewinn war allerdings klar, die Mädchen sind Vize-Landesmeister und haben sich somit direkt für die ostdeutschen Meisterschaften Ende Juni in Kellinghusen qualifiziert, bei denen sie, sollten sie weiter so couragiert auftreten für einiges Aufsehen sorgen werden.

Es spielten: Lea, Annika, Lara, Celina, Finja und Cara. Trainer: Nils Möller

14.06.2014, 14:00, Kellinghusen, Quarnstedter Str.:

11. VfL Kellinghusen II  – VfL Kellinghusen I 0 : 2 ( 0 : 11 0 : 11 )
12. TSV Schülp  – TSV Wiemersdorf 2 : 0 ( 11 : 7 11 : 9 )
13. TSV Breitenberg  – VfL Kellinghusen I 2 : 0 ( 11 : 6 11 : 9 )
14. TSV Wiemersdorf  – VfL Kellinghusen II 2 : 0 ( 11 : 0 11 : 0 )
15. TSV Breitenberg  – TSV Schülp 2 : 0 ( 11 : 9 15 : 13 )
16. TSV Wiemersdorf  – VfL Kellinghusen I 2 : 1 ( 8 : 11 11 : 9 11 : 6 )
17. TSV Schülp  – VfL Kellinghusen II 2 : 0 ( 11 : 0 11 : 0 )
18. TSV Breitenberg  – TSV Wiemersdorf 2 : 0 ( 12 : 10 11 : 9 )
19. TSV Schülp  – VfL Kellinghusen I 1 : 2 ( 9 : 11 13 : 11 8 : 11 )
20. TSV Breitenberg  – VfL Kellinghusen II 2 : 0 ( 11 : 0 11 : 0 )

Tabelle

Platz Mannschaft Spiele Sätze Punkte
1. TSV Breitenberg 8 16:2 16:0
2. TSV Schülp 8 10:8 8:8
3. VfL Kellinghusen I 8 11:10 8:8
4. TSV Wiemersdorf 8 9:10 8:8
5. VfL Kellinghusen II 8 0:16 0:16

letzte Änderung : Sat.14.06.2014 18:06.

Schülper U14 wird Vizemeister