Beim größten Faustballturnier trat der der TSV gleich mit 6 Mannschaft an. Spielen, spielen, spielen war angesagt, die Ergebnisse nur Nebensache. Die Frauen teilten sich auf zwei Teams auf und konnten sich ganz beachtlich schlagen, da nominell durch einige Absagen nur 7 Spieler zur Verfügung standen. So kam TSV Akteurin Nora Auffarth auf über 15 Spiele an diesem Wochenende.
Auch die “kleinen“ lieferten tolle Spiele ab und scheiterten oft an den in den gleichen Altersklassen startenden Jungsteams. Am Samstag spielte die Mannschaft erstmals mit fünf Spielern auf dem „Großfeld“ in der Klasse U12 und am Sonntag ging es in der U10 an den Start.
Die besten Ergebnisse lieferten einige TSV Akteure in fremden Dress. Michelle Scheiba belegte mit dem VfL Kellinghusen in der U14 den 4. Platz, Nora mit Finaleinsatz für den TV Jahn Schneverdingen den ersten Platz bei den Frauen und ich konnte in der Klasse bis zur Verbandsliga (3.Liga) ebenfalls mit dem VfL Kellinghusen das Turnier gewinnen.
Die gute Freundschaft zum VfL Kellinghusen zeigte sich auch an anderer Stelle, durften die Schülper „Minis“ doch mit dem VfL die Spothalle teilen und wurden von den Eltern der VfL Spieler verpflegt. Vielen Dank an den VfL!!!
Kultur kam auch nicht zu kurz. Während die „Alten“ eine Schifffahrt auf der Spree machten, schoben die „kleinen“ einen City-Trip ein und besuchten einige Highlights wie den Alex ( auch shoppen im Alexa), Potsdamer Platz, Brandenburger Tor,….!
Tolle Bilder findet Ihr hier in unser Bildergalerie.

Spielen bis der Arzt kommt