Etwas verhalten starteten die Mädels in die Deutsche Meisterschaft. Nach einem 11:7 Satzgewinn begann das große Nachdenken und der zweite Satz ging an die Waibstädter.

Die Gegener danach waren deutlich schwerer und der TSV wuchs mit seinen Aufgaben. Schneverdingen und Eibach waren erwartet eine Nummer zu groß für die Möller Truppe.

Im letzten Spiel gegen den TSV Gärtringen wurden nochmal alle Kräfte mobilisiert. Es reichte erneut ganz knapp nicht und das Spiel ging mit 11:8 11:9 an Gärtringen.

Das Trainerteam Möller/Reiners zeigte sich dennoch zufrieden. „Wir haben uns gesteigert und gekämpft!“. Morgen geht es dann um Platz 7-10. Im Auftakt wartet der noch zu ermittelnde Gruppenletzte der Gruppe B.

U18 DM – Rang vier nach der Vorrunde