Ausgeschlafen,  frisch gestylt und bester Dinge sind wir am Sonntag Morgen Richtung Großenaspe zu unserem letzten Spieltag in der Schleswig-Holstein Liga. Ein dunkler Himmel, der an ein Unwetter erinnerte, war gütig mit uns und ließ uns größtenteils trocken. Unser berühmt-berüchtige erste Satz, gegen den Ausrichter Großenaspe war unerwartet gut und wurde schnell gewonnen. Im zweiten Satz wurden wir ein bisschen nachlässig und mussten nochmal einen Schlag reinhauen, um das Spiel für uns zu entscheiden, was uns glücklicherweise auch gelang (2:0 Sätze  11:4 / 11:9).  Weiter ging es gegen die Damen aus Heinkenborstel, durch tolle Angriffe und beste Abwehr gewannen wir dieses Spiel mit 2:0 Sätzen (11:3 / 11:2). Direkt im Anschluss spielten wir gegen die junge Mannschaft vom TSV Mildstedt. Ausgepowert vom vorherigen Spiel, passierten ein paar Eigenfehler, was wir aber schnell wieder aufholten und uns somit den 3. Sieg des Tages holen konnten (2:0 Sätze – 11:7 / 11:9 ).

Im letzten Spiel der Saison sollte der TuS Wakendorf unser Gegner sein. Die Erinnerung an unser Hinspiel saß noch gut in unserem Köpfen und doch spielten wir souverän im Angriff, Zuspiel und in der Abwehr und konnten somit das letzte Spiel im Feld 2016 mit 2:0 Sätzen (11:6 / 11:8) für uns entscheiden.

 

Durch eine super Leistung, beste Stimmung und ein bomben Team konnten wir die Saison mit 24:4 Punkten auf dem 2. Platz beenden und nur ganz knapp, wegen einem schlechteren Satzverhältnis, an dem Meistertitel vorbei…

Bericht Rieke Harder

Tabelle

Platz Mannschaft Spiele Sätze Punkte
1. TSV Breitenberg 14 26:5 24:4
2. TSV Schülp II 14 24:6 24:4
3. TSV Kronshagen 14 19:10 18:10
4. TSV Hollingtedt 14 17:14 16:12
5. TuS Wakendorf I 14 13:20 12:16
6. TSV Mildstedt 14 13:21 10:18
7. Großenasper SV 14 9:26 4:24
8. Heinkenborsteler SV 14 7:26 4:24

 

…und immernoch kein Meistertitel 🙂