Am kommenden Wochenende ist es soweit: der „neue“ Sportplatz bekommt seinen ersten Stresstest. Vier Felder, 13 Mannschaften, circa 80 Sportler und zahlreiche Zuschauer.

Nach dem starken Saisonstart in der Schleswig-Holstein-Liga möchte die „Erste“ auch vor heimischem Publikum guten und vor allem erfolgreichen Faustball bieten. Rouven Schönwandt wird den verhinderten Christian Frick ersetzen und so das Abwehrgespann mit Kapitän Jörn Ratjen bilden. Mit dem Aufsteiger TuS Wakendorf II und dem VfL Pinneberg stehen den Schülpern zwei Mannschaften gegenüber, die es zu schlagen gilt. Im dritten Spiel kommt es zum Spitzenspiel zwischen dem Spitzenreiter TSV Schülp und dem Tabellenzweiten TSV Wiemersdorf.

Parallel findet der Saisonstart der „Zwoten“ in der Bezirksliga statt. Die neugegründete Mannschaft um Kapitän Timo Aagard besteht aus zahlreichen „alten Hasen“, die größtenteils schon seit Jahren zusammen spielen. Eine Einschätzung vor dem Spieltag ist schwierig, da der Großteil der Mannschaften unbekannt sind. „Wir werden sehen, wer uns da gegenübersteht und unser Spiel machen.“, sagt TSV-Legende und Star-Angreifer Heiko Höpken. „Das Saisonziel ist ganz klar: uns so früh wie möglich an der oberen Tabellenhälfte zu orientieren.“, so Höpken weiter.

Beide Mannschaften freuen sich auf Zuschauer und Unterstützer. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

 

Herren I bei Instagram.

Vorbericht zum Heimspieltag der Männer