9232140207_fb0276bdce_zDie Schülper Damen haben sich für die Aufstiegsspiele zur 1. Bundesliga Nord am 03./04.08.2013 qualifiziert. Zwar verpasste man den Staffelsieg durch eine Niederlage gegen den Gastgeber Güstrow, hatte man im Spiel zuvor das Ticket durch einen Sieg gegen Verfolger Kaulsdorf bereits gelöst.

Weiterhin darf verkündet werden, dass der TSV Schülp Gastgeber für die Aufstiegsspiele sein darf! Zum 100-jährigen Vereinsjubiläum ein weiteres tolles Faustball-Event in diesem Jahr für den TSV!

Kaulsdorf ./. Schülp 0:3

In Güstrow herrschten tropische Temperaturen um die 28 Grad. Der Fußball-Platz, auf den die Gastgeber ausweichen mussten, war durch leichte Unebenheiten nicht sonderlich gut bespielbar. Bereits das vorangegangene Spiel, welches bei fünf Sätzen über 1 ½ Stunden dauerte, war selten mit guten Szenen gezeichnet und zog sich eher mit endlos langen Spielzügen über die Runden.

Schülp wollte die Revanche für das Hinspiel, welches sie knapp mit 2:3 verloren hatten. Und dies gelang. Das Team musste an diesem Spieltag auf Zuspielerin Yasmin Yasin verzichten, welche sich verletzungsbedingt sicherheitshalber noch weiterhin im Schongang befindet. Kim Reimers rückte dafür auf die Mittelposition. Kaulsdorf, welche ohne Schlagfrau Aniko Müller auskommen mussten, spielte sicher, jedoch zu drucklos. Schülp hatte oftmals noch mit einem vernünftigen Spielaufbau zu kämpfen, schaffte es jedoch immer wieder die Bälle ins gegnerische Feld zu bringen. Im dritten Satz gelang Kaulsdorf ein guter Start und Schülp lief stetig einem Rückstand hinterher. Ein Wechsel von Nora Auffarth für Kim Reimers auf der Zuspielposition brachte doch schnell wieder Ruhe ins Spiel und konnte Angreiferin Svenja Bergmann besser in Szene setzen. Schülp drehte den dritten Satz noch einmal und gewann verdient mit 0:3.

Güstrow ./. Schülp 3:1

Schülp startete jetzt wieder mit Kim Reimers und Sandra Tritt im Angriff. Nora Auffarth blieb auf der Zuspielposition. Nadine Kowalczyk und Alexandra Frick in der Abwehr. Güstrow startete konzentriert und druckvoll und überrumpelte die Schülperinnen im ersten Satz völlig. Schnell ging der erste Satz  nach Güstrow. Schülper agierte jetzt wacher, drehte den Spieß im zweiten Satz um. Doch Güstrow zeigte sich vor eigenem Publikum in guter Form und wurde gerade im Angriff stärker. Schülp hingegen hardete mit Eigenfehlern und Abspracheproblemen. Selten konnten ein guter Aufbau gezeigt werden. Im vierten Satz verletzte sich Nora Auffarth bei einer Abwehraktion, konnte nach kurzem „Zähne zusammenbeißen“ jedoch weiterspielen. Schülp schaffte die große spielerische Wende nicht mehr und verlor das Spiel wohl zu Recht.

Gerne hätte man sich den Staffelsieg der zweiten Liga geholt, doch sollte es an diesem Tag einfach nicht sein. Die Spielerinnen waren auch sichtlich mit ihrer eigenen Leistung nicht zufrieden.

Doch muss man vorrangig das Positive aus diesem Spieltag sehen. Soll dies doch der Ansporn für die nächsten drei Wochen sein um den Ehrgeiz noch mehr zu packen, als bei einem verlässlichen Sieg. Und eins ist allen deutlich geworden – es gibt noch was zu tun!

IMG-20130708-WA0000_1Schlechte Nachrichten noch am späten Abend. Nora Auffarth verletzte sich bei ihrer Abwehraktion so stark, dass sie sich ihre Hand brach. Sie muss jetzt erst einmal pausieren und es bleibt abzuwarten, ob sie Anfang August schon wieder auflaufen kann. Auf diesem Wege wünschen wir ihr natürlich eine schnelle Genesung!

Vielen Dank auch nochmal an unsere mitgereisten Fans, die bei den hochsommerlichen Temperaturen die weite Reise angetreten haben!

Bilder hier: http://www.flickr.com/photos/57482298@N03/sets/72157634536370562/with/9232159925/

Bericht: Nadine Kowalczyk

28. Güstrower SC 09  – SG Stern Kaulsdorf

3

: 2

(

11

: 8

14

: 15

10

: 12

11

: 4

11

: 8 )
29. SG Stern Kaulsdorf  – TSV Schülp (A)

0

: 3

(

6

: 11

10

: 12

10

: 12 )
30. Güstrower SC 09  – TSV Schülp (A)

3

: 1

(

11

: 5

6

: 11

11

: 7

11

: 9 )

 

 

Tabelle

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1. VfL Kellinghusen

10

28:10

16:4

2. TSV Schülp (A)

10

27:10

16:4

3. Güstrower SC 09

10

21:17

12:8

4. SG Stern Kaulsdorf

10

21:17

12:8

5. ESV Schwerin

10

7:28

2:18

6. SG Bademeusel

10

6:28

2:18

Meister-Titel verpasst – Aufstiegsspiele wir kommen!