20130623_2BL_Kellinghusen_38955Am vierten Spieltag in der 2. Bundesliga Ost zeigten die Schülper Damen, dass sie in Topform sind. Während man relativ locker mit 3:0 gegen den ESV Schwerin gewann, kam es wie erwartet wieder zu einem spannenden 5 Satz-Spiel gegen den Landesrivalen aus Kellinghusen. Auch hier behielten die Schülper Damen die Oberhand und gewannen nicht unverdient.

Die Aufstiegsspiele rücken damit in greifbare Nähe.

Kellinghusen ./. Schülp 2:3

Wie am Wochenende zuvor wurde das Spitzenspiel wieder zu einem spannenden 5-Satz-Krimi. Und auch an diesem Tag herrschten durch starken Wind und zwischenzeitlich einsetzenden Regen erschwerte Bedingungen.

Schülp startete mit Nora Auffarth und Jennifer Wöhlk in der Abwehr, Yasmin Yasin im Zuspiel, Svenja Bergmann sowie der wieder auskurierten Kim Reimers im Angriff. Schülp startete gut ins Spiel. Die Abwehr stand und der Angriff konnte Kellinghusen immer wieder unter Druck bringen. Der erste Satz ging mit 8:11 nach Schülp. Der zweite Satz zeigte, dass die andere Seite des Spielfeldes durch den etwas abschüssigen Platz sowie den starken Gegenwind wesentlich schwierig zu spielen ist. Eine hervorragend aufgelegte Jaqueline Böhmker im Angriff von Kellinghusen stellte die Schülper Abwehr noch mehr vor eine schwere Aufgabe. Schülp fand kaum Mittel die Bälle wieder ins gegnerische Feld zu bekommen und verlor diesen Satz klar mit 11:5. Der TSV wechselte in der Abwehr, Nadine Kowalczyk kam ins Spiel und konnte etwas Ruhe ins Spiel bringen. Doch wieder zeigte der Seitenwechsel, dass jetzt Kellinghusen mit den extremen Verhältnissen stark zu kämpfen hatte. Deutlich ging der Satz mit 7:11 nach Schülp. Das gleiche Spiel bot sich in Satz 4. Schülps Abwehr konnte dem guten Angriff von Kellinghusen nichts entgegen bringen.20130623_2BL_Kellinghusen_39175

Wieder einmal sollte sich in Satz fünf das Spiel entscheiden. Die Seitenwahl gewann der TSV Schülp. Diesen Vorteil nutzen die diese und zogen bei jetzt einsetzenden Regen mit 3:6 davon. Der Regen wurde stärker, der Boden somit komplett nass. Svenja Bergmann übernahm nach dem Seitenwechsel die Angabe und konnte mit ihren hart geschlagenen Bällen sich oft direkt durchsetzen. Kellinghusen konnte auf der „besseren Seite“ zwar noch Punkte gutmachen, doch der Vorsprung war bereits zu groß. Schülp gewann den Satz und das Spiel.

In dem Spiel sah man zwei Mannschaften auf Augenhöhe, gerade der Angriff zeigte sich auf beiden Seiten in toller Form. Ausschlaggebend für den Sieg dürfte wieder die stabilere Abwehrarbeit auf Schülper Seiten sein.

Schülp ./. Schwerin 3:0

Schwerin konnte wie bereits im Hinspiel kaum Paroli bieten. Schülp spielte mit Alexandra Frick und Nora Auffarth in der Abwehr, Yasmin Yasin im Zuspiel sowie Kim Reimers und Sandra Tritt im Angriff. Schülp spielte einfach und solide dieses Spiel herunter und konnte einen deutlichen Leistungsunterschied zwischen dem Teams präsentieren. Der letzte Satz ging somit sogar mit 1:11 auf das Schülper Konto.

20130623_2BL_Kellinghusen_39166Trainer Wöhlk ist mit der Leistung der Mannschaft sehr zufrieden. Die Leistungsdichte ist äußerst eng, wir sind sehr flexibel. Am letzten Spieltag wird noch einmal Gas gegeben, um dann aktiv in die Vorbereitungsphase für die Aufstiegsspiele zu gehen.

Ein Wochenende Spielpause legen die Schülperinnen jetzt ein, nachdem es dann am 07.07. nach Güstrow zum letzten Spieltag geht. Theoretisch kann der TSV Schülp sowie auch der VfL Kellinghusen noch auf einen 3. Platz abrutschen, müssten die Verfolger aber klare Siege ohne große Satzverluste hinlegen.

Bericht: Nadine Kowalczyk

Bilder hier.

20130623_2BL_Kellinghusen_38919

17. ESV Schwerin  – Güstrower SC 09

1

: 3

(

10

: 12

15

: 14

14

: 15

13

: 15 )
18. VfL Kellinghusen  – TSV Schülp (A)

2

: 3

(

8

: 11

11

: 5

7

: 11

11

: 6

8

: 11 )
19. ESV Schwerin  – TSV Schülp (A)

0

: 3

(

7

: 11

6

: 11

1

: 11 )
20. VfL Kellinghusen  – Güstrower SC 09

3

: 0

(

11

: 2

11

: 8

11

: 7 )

 

Tabelle

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1. VfL Kellinghusen

10

28:10

16:4

2. TSV Schülp (A)

8

23:7

14:2

3. SG Stern Kaulsdorf

6

13:9

8:4

4. Güstrower SC 09

6

10:11

6:6

5. ESV Schwerin

8

6:22

2:14

6. SG Bademeusel

8

3:24

0:16

Bundesliga Damen in Spitzenform