(C) Rouven SchönwandtMit einem guten vierten Platz konnte sich der TSV Schülp einen großen Schritt in der Saisonvorbereitung vorwärts bewegen und wichtige Erkenntnisse wurden gewonnen.

Sicher paßte noch nicht alles, was aber zu diesem Stand der Vorbereitung ganz normal ist und in den weiteren Trainingseinheiten bzw. in den nächsten beiden Turnieren noch feinjustiert wird.(C) Rouven Schönwandt

Gute Spiele wie gegen SBenutzerelsingen und Wardenburg wechselten sich mit schwachen Leistungen wie im Spiel gegen Lemwerder ab. Durch die im Urlaub befindliche Svenja Bergmann schulterte Kim Reimers die Hauptlast im Angriff, während in der Abwehr in Blöcken ausgetauscht werden konnte.  Alles in allem gab es in allen Mannschaftsteilen noch große Reibungsverluste, wenn der TSV Zug allerdings in fahrt kam, war er kaum zu stoppen. Das beste Mittel fanden da noch die Ahlhorner im Halbfinale und zogen mit enorm cleverem Spiel verdient ins Finale ein. Im Spiel um Platz drei, wurde die Abwehr erneut getauscht und Nora rückte von außen in die Zuspielposition. Nach schwachem Start, fand der TV doch noch ins Spiel, der Rückstand gegen die F30 Mannschaft aus Moslesfehn konnte aber nicht mehr umgebogen werden.

(C) Rouven SchönwandtDas wird wohl eine ganz starke Liga im Winter werden. Ahlhorn gewann das Turnier vor dem Moslesfehner SV. Aufsteiger TV Brettorf zeigte eine ganz starke kämpferische Leistung und wird ebenfalls ein gefährlicher Gegner werden. Selsingen ohne die an der Schulter operierten Rieke Buck spielte mit der nach vorne gerückten Nationalspielerin Anika Bösch nicht ganz so stabil wie in der Vorsaison, zeigte aber auch jetzt schon sehr guten Faustball und wird sich in den nächsten 14 Tagen sicher auch nochmal deutlich steigern. Die Ahlhorner gewannen dann auch das Turnier gegen stark spielende Moslesfehnerinnen.(C) Rouven Schönwandt

Beim Zeitgleich in Bardowick stattfindenden Turnier gewann der TV Jahn Schneverdingen vor dem MTV Hammah. Dritter wurde hier der VfL Kellinghusen, der in der Vorrunde noch gegen den TV Jahn gewinnen konnte.

Die SG Stern Kaulsdorf konnte das Merseburger Hallenturnier gewinnen, nur vom TV Voerde ist keine Vorbereitung bekannt.

Guter Auftakt im neuen Auswärtsdress in Brettorf.