Trotz einer klaren Leistungssteigerung brachten die Schülper Damen vom zweiten Spieltag der Saison keine Punkte mit nach Hause. Gegen den Gastgeber vom Ahlhorner SV wurde eine klare Niederlage eingefahren, gegen den Aufsteiger vom TSV Bayer 04 Leverkusen musste ebenfalls eine 2:3 Niederlage eingesteckt werden.

Schülp ./. Leverkusen 2:3

Das Team und Trainerin Nadine Kowalczyk kam diesmal gut ins Spiel. Gewannen den ersten Satz ohne großen Aufwand schnell mit 4:11. Doch nach dem Seitenwechsel konnte man sich erst langsam an den starken Gegenwind gewöhnen und kam zu selten in eine gute Angriffsposition. Leverkusen schien wachgerüttelt und wurde stärker. Die Verunsicherung der Schülperinnen spielte fortan eine immer größere Rolle und die Eigenfehlerquote stieg. Satz zwei und drei ging an die Rheinländerinnen. Doch die Schülperinnen fingen sich wieder. Satz 4 ging deutlich an den TSV, nicht auch zuletzt geschuldet der überaus hohen Angabenfehlerquote der Gegnerin.

Wieder musste die Entscheidung im fünften Satz fallen. Der TSV spielte motiviert weiter, bis beim Stand von 3:5 auf einmal nichts mehr ging. Leverkusen legte eine Punkteserie bis zum Sieg hin, die die Schülperinnen einfach nicht zu stoppen wussten.

Ahlhorn ./. Schülp 3:0

Um den Ahlhorner SV zu schlagen, muss man schon in Tagesbestform sein und erst recht nicht zuvor unnötig verloren haben. Der Favorit wurde seiner Rolle gerecht, das eindeutige Ergebnis spiegelt jedoch nicht ganz das Spielgeschehen wieder. Die Schülperinnen zeigten eine akzeptable Leistung und gerade im zweiten Satz wurde es noch einmal eng. Ahlhorn war am heutigen Tage jedoch die bessere Mannschaft und gewann daher verdient mit 3:0 Sätzen.

„Es ist äußert schade, dass wir das erste Spiel nach so einem guten Lauf noch aus den Händen gegeben haben. Wir haben im Gegensatz zur letzten Woche eine deutliche Leistungssteigerung gezeigt und gerade unsere Schwachstellen ausbügeln können. Die Gegner waren heute jedoch beide stärker als wir. In den entscheidenden Situationen müssen wir lernen, einen kühlen Kopf zu bewahren“ resümierte Nadine Kowalczyk.

In der kommenden Woche geht es im niedersächsischen Brettorf zum dritten Spieltag. Dort wartet neben dem Gastgeber der MTV Hammah. Beide Teams sind bislang punktelos in die Saison gestartet. Die Schülperinnen wollen hier auf jeden Fall erfolgreich vom Platz gehen.

Bericht: Nadine Kowalczyk

Bilder von Rouven Schönwandt mehr hier!

 

Tabelle

Platz Mannschaft Spiele Sätze Punkte
1. SV Moslesfehn 4 12:2 8:0
2. TV Jahn Schneverdingen (DM) 4 12:3 8:0
3. Ahlhorner SV 4 10:3 6:2
4. VfL Kellinghusen 4 10:7 6:2
5. TSV Bayer 04 Leverkusen (N) 4 8:10 4:4
6. Ohligser TV (N) 4 5:9 2:6
7. TSV Schülp 4 5:11 2:6
8. TV Brettorf 4 4:12 0:8
9. MTV Hammah 4 3:12 0:8

letzte Änderung : Mon.15.05.2017 14:05.

Sonntag, 14.Mai 2017, 14:00 Uhr, Sportplatz Eichenallee, Quarnstedter Str, 25548 Kellinghusen:

10. VfL Kellinghusen  – TV Brettorf 3 : 2 ( 8 : 11 11 : 13 13 : 11 11 : 8 11 : 7 )
11. TV Brettorf  – TV Jahn Schneverdingen (DM) 2 : 3 ( 11 : 6 8 : 11 11 : 4 6 : 11 10 : 12 )
12. VfL Kellinghusen  – TV Jahn Schneverdingen (DM) 1 : 3 ( 11 : 9 7 : 11 10 : 12 11 : 13 )

Sonntag, 14.Mai 2017, 11:00 Uhr, Faustball Arena, Katharinenstr. 15, 26197 Ahlhorn:

13. Ahlhorner SV  – TSV Bayer 04 Leverkusen (N) 3 : 0 ( 11 : 4 11 : 9 12 : 10 )
14. TSV Bayer 04 Leverkusen (N)  – TSV Schülp 3 : 2 ( 4 : 11 11 : 7 11 : 9 5 : 11 11 : 5 )
15. Ahlhorner SV  – TSV Schülp 3 : 0 ( 11 : 7 15 : 13 11 : 4 )

Sonntag, 14.Mai 2017, 11:00 Uhr, Sportanlage 2, Trift 5, 21726 Hagenah:

16. MTV Hammah  – Ohligser TV (N) 0 : 3 ( 9 : 11 14 : 15 7 : 11 )
17. Ohligser TV (N)  – SV Moslesfehn 0 : 3 ( 4 : 11 7 : 11 8 : 11 )
18. MTV Hammah  – SV Moslesfehn 1 : 3 ( 11 : 4 6 : 11 6 : 11 7 : 11 )
Zwei Niederlagen in der Bundesliga