Beim letzten Spieltag diesen Jahres räumten die Schülper Bundesliga-Teams noch einmal ordentlich ab. Die zweite Mannschaft revanchierte sich im Rückspiel gegen die erste Damen-Mannschaft mit einem 3:1 Sieg, worauf dann beide Teams dann gegen den Tabellenletzten vom TuS Wakendorf sich klar durchsetzen konnten.

In der ersten Mannschaft musste Trainer Höpken abermals auf Hauptangreiferin Bergmann krankheitsbedingt verzichten. Ebenso musste Lara Mehrens ihr Fehlen aufgrund Krankheit kurzfristig ankündigen. Hinzu liefen beide Zweitangreifer äußerst grippegeschwächt auf, so dass die Prognosen im Angriffsbereich denkbar schlecht standen.

Auch in der zweiten Mannschaft machte die Grippewelle keinen Halt, so dass unter anderem Angreiferin Eike Harder auf der Bank platz nehmen musste. Annika Rennekamp füllte das Team auf.

Schülp 1 ./. Schülp 2                   1:3

Kein gutes Rückspiel zeigten die beiden Schülper Teams hier vor heimischer Kulisse. Etliche Eigenfehler auf beiden Seiten ließen den ersten Satz noch knapp an die 1. Mannschaft gehen. Doch dann zeigte eindeutig die 2. Mannschaft mehr Motivation zum Sieg und Schülp 1 hingegen eine gar unterirdische Leistung.

Schülp 1 ./. Wakendorf 3:1

Gegen den Tabellenletzten musste ein Sieg her, doch das schlechte erste Spiel war den Schülperinnen noch ins Gesicht geschrieben und es klappte noch lange nicht alles. Erst langsam konnten sich die Gastgeber wieder fangen. Ab Satz drei fand man allmählich zu alter Form. Angetrieben von einer stark angreifenden Julia Thullesen machte Schülp den Pflichtsieg letztendlich perfekt.

Schülp 2 ./. Wakendorf 3:0

Schülp konnte die Motivation aus dem ersten Spiel leider nicht mittnehmen und trat überraschend unsicher auf. Die kurz oder halb gespielten Bälle von Ex-Schülperin Caro Franzke auf Seiten von Wakendorf machte der Abwehr starke Probleme. Einzig Kim Reimers kämpfte hier stark um jeden Ball. Das Spiel ging in drei Sätzen knapp an den TSV Schülp.

Derzeit stehen beide Teams punktgleich auf Platz 6 und 7. Die personellen Ausfälle in der ersten Mannschaft konnten in den letzten Spielen einfach nicht kompensiert werden, daher der unerwartet schlechte Tabellenplatz. Die zweite Mannschaft ist in der Liga angekommen, muss allerdings auch noch einen „Zahn zulegen“, um die Liga halten zu können.

Beide Teams gehen nach dem Spieltag jedoch mit positiver Einstellung in die Weihnachtspause und möchten alles geben, um ihre Ziele noch zu erreichen.

 

33. TSV Schülp 2 (N)  – TSV Schülp 1 (A)   3 : 1 ( 9 : 11   11 : 7   11 : 5   11 : 8   )
34. TSV Schülp 1 (A)  – TuS Wakendorf-Götzberg   3 : 1 ( 11 : 7   12 : 14   11 : 6   11 : 6   )
35. TSV Schülp 2 (N)  – TuS Wakendorf-Götzberg   3 : 0 ( 12 : 10   11 : 7   12 : 10   )

 

Tabelle

Platz Mannschaft Spiele Sätze Punkte
1. VfK 1901 Berlin (A) 10 29:9 18:2
2. Güstrower SC 09 10 23:14 14:6
3. SV Düdenbüttel 8 19:12 10:6
4. TSV Hagenah 8 19:13 10:6
5. TSV Wiemersdorf 10 17:22 8:12
6. TSV Schülp 2 (N) 10 17:22 8:12
7. TSV Schülp 1 (A) 10 13:21 8:12
8. TuS Wakendorf-Götzberg 10 6:30 0:20
Volle Punktzahl für die Bundesligisten